0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: Kindergarten

Damit Mütter und Väter arbeiten gehen können, um Geld verdienen oder sich selbst verwirklichen können, brauchen sie Orte an denen sich ihr Nachwuchs bilden und entwickeln kann. Das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG / SGB 8) hat hierfür die Kindertagesstätten als Angebote vorgesehen. Zu diesen zählen für unter Dreijährige die Kinderkrippen und bis zur Grundschule die Kindergärten. Alternativ können auch Kindertagespflegepersonen, umgangssprachlich Tagesmütter und Tagesväter, genutzt werden. Gut zu wissen ist es, dass es Angebote von Kommunen, Freien Trägern und privaten Unternehmen gibt. Alle unterliegen den Bildungsplänen der jeweiligen Bundesländer und der Kontrolle der örtlichen Trägern der Jugendhilfe.


Das Leben ist schön wenn die Work Life Balance stimmt (c) xusenru / pixabay.de

Das Leben ist schön wenn die Work Life Balance stimmt (c) xusenru / pixabay.de

wirksames Mittel gegen Läuse

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 48 Sekunden

Müttern wird es heiß und kalt, wenn der Hort, der Kindergarten oder die Grundschule anrufen und von Läusen berichten. Schon geht die Suche der Sprösslinge, bewaffnet mit Läusekamm und Lupe, nach den lästigen Parasiten los. Mit dabei immer die Hoffnung, dass das eigene Kind verschont geblieben ist. Denn werden Läuse entdeckt, dann müssen Teppiche und Polstermöbel desinfiziert werden, Kuscheltiere landen in der Tiefkühltruhe und Waschmaschine sowie Trockner sind im Dauereinsatz. Auch wird das Internet nach dem wirksamsten Mittel gegen Läuse durchpflügt. Der kommende Beitrag im Magazin für Mitarbeiter und Familienangehörige möchte hierbei helfen.

 zum Beitrag wirksames Mittel gegen Läuse
familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens (c) dresden.de

familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens (c) dresden.de

Elternbeiträge in Dresden für Kindertageseinrichtungen

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 6 Sekunden

Voraussichtlich am 17. März 2016 wird der Stadtrat über die neuen Elternbeiträge in Dresden entscheiden. Eine entsprechende Beschlussvorlage (Nr. V0860/15) wurde am 6. Januar an die Gremien des Stadtrates weitergeleitet. Die Beiträge sollen sich für die Eltern ab 1. September 2016 im Vergleich zu 2015 um durchschnittlich 1,5 Prozent ändern. Im selben Maß änderten sich 2014 auch die Betriebskosten der Einrichtungen in kommunaler und freier Trägerschaft, nach denen sich die Beitragsberechnung für 2016 richtet.

 zum Beitrag Elternbeiträge in Dresden für Kindertageseinrichtungen
Mädchen (c) S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Mädchen (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Kinder als wichtige Zielgruppe fürs Familienmarketing

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 32 Sekunden

Hinter dem Begriff Familienmarketing verbirgt sich nichts anderes als eine durchdachte Werbestrategie, um das Kaufverhalten von Familien bevorzugt mit Kindern zu beeinflussen. Daran ist nichts verwerfliches. Viele Familien freuen sich über familienorientierte Dienstleistungen und Angebote und kaufen gern, wenn nicht sogar lieber, wenn Familienfreundlichkeit angezeigt wird. Entscheider beim Familieneinkauf jeglicher Art sind oft nicht die Eltern sondern deren Entscheidung wird maßgeblich von der Meinung der Kinder beeinflusst.

 zum Beitrag Kinder als wichtige Zielgruppe fürs Familienmarketing
Kind auf Trampolin (c) Jasminka Becker / pixelio.de

Kind auf Trampolin (c) Jasminka Becker / pixelio.de

Dresden hat bereits sieben Kitas in Systembauweise fertig

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 53 Sekunden

„Der Titel geburtenreichste Stadt ist Anerkennung und Verpflichtung zugleich. Anerkennung dafür, dass es sich in unserer Stadt Leben lässt und Verpflichtung, Familien die Rahmenbedingungen zu geben, die sie brauchen. Eine bedarfsgerechte Zahl von Plätzen in der Kindertagesbetreuung ist hier unabdingbar. 

 zum Beitrag Dresden hat bereits sieben Kitas in Systembauweise fertig
Schule | Figuren mit ABC und Stiften (c) Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Schule | Figuren mit ABC und Stiften (c) Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Wenn Ihr Kind ein Schulkind wird

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 12 Sekunden

Bildungsübergänge sind für Familien mit Kindern immer eine spannende Zeit. Mit dem Besuch in der Krabbelgruppe, der Eingewöhnung bei der Tagesmutter oder beim Abschied im Kindergarten vor dem Schulanfang ändern sich (eingespielte) Abläufe und Wege in der Familie. 

 zum Beitrag Wenn Ihr Kind ein Schulkind wird
Spieleisenbahn (c) familienfreund.de

Spieleisenbahn (c) familienfreund.de

Draußen spielen mit Schaukeln

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 54 Sekunden

Kinder lieben Schaukeln, je höher und wilder, desto besser. Dabei gibt es sehr unterschiedliche Schaukeln für jedes Alter. Von der Babyschaukel zum Beispiel für die ganz Kleinen mit extra Absicherung, sodass sie nicht herausfallen bis hin zur Doppelschaukel für zweifachen Spaß ist die Auswahl riesig.

 zum Beitrag Draußen spielen mit Schaukeln
Magnetspiel (c) Claudia Hautumm / pixelio.de

Magnetspiel (c) Claudia Hautumm / pixelio.de

Und es geht doch … die Jagd nach dem Kindergartenplatz

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 24 Sekunden

Die Jagd nach dem Kindergartenplatz funktioniert. Sie müssen nur im „richtigen“ Teil Deutschlands ansässig sein. Dann klappt es auch mit dem Kindergartenplatz. Wie uns das Beispiel der in München firmierenden Unternehmerin Susann Reimers zeigt. In ihrer in Kürze eröffnenden Kita Elly & Stoffl bietet Sie Sprösslingen anspruchsvoller Eltern mehrsprachige Betreuung, abwechslungsreiche Speisepläne und flexible Öffnungszeiten.

 zum Beitrag Und es geht doch … die Jagd nach dem Kindergartenplatz
Nachwuchs schläft im Weidenkorb (c) esudroff / pixabay.de

Nachwuchs schläft im Weidenkorb (c) esudroff / pixabay.de

elternbeiträge steigen – wer ist denn da überrascht?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 14 Sekunden

die elternbeiträge steigen – wer ist denn da überrascht? für die mitarbeiterinnen und mitarbeiter in den deutschen kindertagesstätten war es eine gute nachricht. fast 1500 euro mehr im jahr als bruttoarbeitsentgelt. dadurch steigt nicht nur das netto in der eigenen kasse, sondern auch der beitrag zur solidargemeinschaft (krankenversicherung) und der anspruch auf altersvorsorge (rentenversicherung). bei den kommunen und freien trägern, sofern diese überhaupt nach tvöd zahlen, sieht das schon anders aus. die meldungen zu kostensteigerungen in millionenhöhe sind aus fast jeder größeren stadt zu lesen, zu hören oder sogar zu sehen gewesen.

 zum Beitrag elternbeiträge steigen – wer ist denn da überrascht?
Familienkatalog Leipzig Screenshoot 2007 (c) familienkatalog-leipzig.de

Familienkatalog Leipzig Screenshoot 2007 (c) familienkatalog-leipzig.de

kiplas.de ist neu und keiner hats gemerkt

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 24 Sekunden

nach 16 monaten und mehr als 15.000 anfragen geht der kita-platz-service in eine neue runde. ohne auch nur einen cent steuermittel von stadt, land oder bund verbraucht zu haben, ist die plattform rund um die uhr mit mehr als 700 familienergänzenden und -unterstützenden angeboten gefüllt. neben so einfachen antworten, wie „wo ist bei mir um die ecke eine tagesmutter?“ werden auch kompliziertere fragen beantwortet. dank der freiwilligen kooperation mit mehr als 200 anbietern ist auch eine antwort auf die frage: „wo ist heute ein krippenplatz frei?“ möglich. neben der reinen internetplattform stehen auch moderne web-techniken zur verfügung und ermöglichen so eine benachrichtigung über neuigkeiten per handy oder rss.

 zum Beitrag kiplas.de ist neu und keiner hats gemerkt
Piercing (c) Grey59  / pixelio.de

Piercing (c) Grey59 / pixelio.de

teenager stehen auf piercings

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 13 Sekunden

als ich das gelesen habe, war ich doch schon etwas erleichtert, dass mein sohn bisher noch keine anzeichen gezeigt hat, dass er auf diese mode steht. er hat einen ohrring und dabei soll es auch erstmal bleiben. zumindest wenn es nach uns eltern geht.

 zum Beitrag teenager stehen auf piercings