0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: kindersitter

kindersitter


Leipzig | Cityhochhaus mit Bach angestrahlt (c) luutze78  / pixelio.de

Leipzig | Cityhochhaus mit Bach angestrahlt (c) luutze78 / pixelio.de

Bachfest Leipzig für Familien

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 48 Sekunden

Das Bachfest Leipzig für Familien interessanter zu machen, ist ein Ziel der im Jahr 2007 gestarteten Kooperation zwischen der familienfreund KG und der Stiftung Bacharchiv Leipzig. Johann Sebastian Bach als ehemaliger Thomaskantor ist der Stadt Leipzig gemeinsam mit dem Thomanerchor verbunden. International genießt das Bachfest einen sehr guten Ruf und auch die LeipzigerInnen sollen zukünftig mit Ihren Kindern am Bachfest teilhaben können.

 zum Beitrag Bachfest Leipzig für Familien
Rente - Geldscheine (c) Wilhelmine Wulff_All Silhouettes / pixelio.de

Rente - Geldscheine (c) Wilhelmine Wulff_All Silhouettes / pixelio.de

minijobber: arbeiten, weil die rente nicht reicht

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 22 Sekunden

für den sozialverband vdk ist die stark gestiegene zahl an minijobbern unter den rentnern ein hinweis für die wachsende altersarmut in deutschland. seit dem jahr 2000 ist die zahl der über 65-jährigen mit einem minijob um fast 60 prozent auf 761.000 gestiegen. 120.000 von ihnen sind 75 jahre und älter.ulrike mascher, präsidentin des sozialverbands vdk: 

 zum Beitrag minijobber: arbeiten, weil die rente nicht reicht
MamiRobic in Dresden (c) mamirobic.de

MamiRobic in Dresden (c) mamirobic.de

Mamirobic – Outdoorsport mit Kinderwagen

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 24 Sekunden

Im familienfreund(lichen) Netzwerk tummeln sich zahlreiche Dienstleister und Angebote rund um Familie von 0 bis 99plus. Einer dieser Netzwerkpartner ist Mamirobic aus Dresden. kennengelernt haben wir das Mamirobic-Programm auf der Baby-plus-Kids Messe in Dresden und wir waren begeistert. Für Mütter in Elternzeit eignet sich dieses Angebot ganz besonders. Meist ist die Freude über das neue Familienmitglied riesig. Nach der Kennlernzeit mit der engsten Familie wünschen sich viele wieder Anschluss an andere Eltern.

 zum Beitrag Mamirobic – Outdoorsport mit Kinderwagen
familienfreund. wir machen das - Bildmarke (c) familienfreund.de

familienfreund. wir machen das - Bildmarke (c) familienfreund.de

Vereinbarkeit Beruf und Familie – Wunsch oder Wirklichkeit?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 51 Sekunden

Die Doppelbelastung von Beruf und Familie führt immer wieder zu Spannungsfeldern. Ob Mann oder Frau – spätestens, wenn das erste Kind geboren ist, verknappt sich auch die Zeit des 24-h-Tages. Erwartungen sowohl von gesellschaftlicher Seite als auch von beruflicher Seite sind hoch und nicht immer kann man ihnen gerecht werden. Für 46% aller Eltern gehören Überstunden und verlängerte Arbeitszeiten zum beruflichen Alltag, wie die Nachtschichten beim kleinem Sohn oder der Tochter und jeder 5. Arbeitnehmer musste bereits einmal seinen Familienurlaub absagen.

 zum Beitrag Vereinbarkeit Beruf und Familie – Wunsch oder Wirklichkeit?
Bachbüste in der Nikolaikirche (c) meyhome / pixelio.de

Bachbüste in der Nikolaikirche (c) meyhome / pixelio.de

Babygeschrei: Mit dem Baby ins Konzert

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 17 Sekunden

dann genießen sie sicher das ein oder andere mal konzerte und highlights der klassischen musik. den lieblingsinterpreten das lieblingsstück spielen zu hören versetzt junge und alte menschen gleichermaßen in exstase. ob mit 15 zu tokio hotel, mit 40 zu den stones, mit 60 zu roger withaker oder die karte zum eröffnungskonzert fürs bachfest in der thomaskirche. alles fans haben neben ihrer leidenschaft meist auch viel geld ausgegeben, um zu genießen.

 zum Beitrag Babygeschrei: Mit dem Baby ins Konzert
Frühstückstisch (c) catfriend-Moko / pixelio.de

Frühstückstisch (c) catfriend-Moko / pixelio.de

08-06-04 familienfrühstück: Glauben Sie doch nicht jeden Käse, essen Sie ihn lieber!

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 47 Sekunden

Seit dem 1. Dezember 2007 befindet sich das Familienbüro in der Katharinenstraße 23 und bietet Leipzigerinnen und Leipzigern Hilfe bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie an. Im Rahmen des Familienfrühstück haben alle Gelegenheit zu erfahren, wie Sie vom zentralen Ansprechpartner profitieren können. Einen Blick hinter den seit zwei Jahren erfolgreichen KiTa-Platz-Service können Sie auch erhalten.

 zum Beitrag 08-06-04 familienfrühstück: Glauben Sie doch nicht jeden Käse, essen Sie ihn lieber!
Internet | Browser (c) Markus Hein / Pixelio.de

Internet | Browser (c) Markus Hein / Pixelio.de

wieviel privates ist gut am arbeitsplatz?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 19 Sekunden

wieviel privates ist gut am arbeitsplatz? dieser frage gehen in bezug auf die nutzung des beruflichen rechners für private zwecke, wie etwa das surfen im netz, dem versenden von mails oder dem benutzen von messengern nicht selten auch gerichte nach. unverhältnismäßige private nutzung des pc’s am arbeitsplatz lenkt ja nicht nur den mitarbeiter von seinen aufgaben ab, sondern kann sowohl ihr unternehmen für hacker angreifbar machen, als auch beim (vorrats-)daten speichern ein großes problem verursachen, denn dann kommen zu den unternehmensdaten auch noch die privaten hinzu, die sie dann ebenfalls 10 jahre oder länger mitlagern.

 zum Beitrag wieviel privates ist gut am arbeitsplatz?
Experten der familienfreund KG helfen auch beim Wiedereinstieg (c) Ralf Julke / l-iz.de

Experten der familienfreund KG helfen auch beim Wiedereinstieg (c) Ralf Julke / l-iz.de

Ein Jahr Familienfreund: „Wenn wir helfen können, geht‘s uns gut“

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 52 Sekunden

Mit einem Picknick im grünen Grünau feierte am letzten Wochenende die Familienfreund KG ihren ersten Geburtstag, eines jener jungen Leipziger Unternehmen, die es gar nicht geben brauchte, hätte die Bundesrepublik tatsächlich so etwas wie eine Familienpolitik. Dann wäre Kindergroßziehen auch in Leipzig kein Problem und hiesige Unternehmen brauchten sich keine Gedanken machen um die Sicherung ihres Nachwuchses. Aber sie haben den Kummer. Und langsam tut’s weh.

 zum Beitrag Ein Jahr Familienfreund: „Wenn wir helfen können, geht‘s uns gut“