0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: Kindertagespflege


familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens (c) dresden.de

familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens (c) dresden.de

Elternbeiträge in Dresden für Kindertageseinrichtungen

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 6 Sekunden

Voraussichtlich am 17. März 2016 wird der Stadtrat über die neuen Elternbeiträge in Dresden entscheiden. Eine entsprechende Beschlussvorlage (Nr. V0860/15) wurde am 6. Januar an die Gremien des Stadtrates weitergeleitet. Die Beiträge sollen sich für die Eltern ab 1. September 2016 im Vergleich zu 2015 um durchschnittlich 1,5 Prozent ändern. Im selben Maß änderten sich 2014 auch die Betriebskosten der Einrichtungen in kommunaler und freier Trägerschaft, nach denen sich die Beitragsberechnung für 2016 richtet.

 zum Beitrag Elternbeiträge in Dresden für Kindertageseinrichtungen
Kind rutscht (c) Monika Torloxten / pixelio.de

Kind rutscht (c) Monika Torloxten / pixelio.de

Kind unglücklich in der Kinderbetreuung

/ 1 Kommentar /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 25 Sekunden

Ist ihr Kind unglücklich in der Kinderbetreuung? Haben sie den langersehnten Wunschplatz ergattert und nun gibt es nur Frust und Tränen? Dann haben sie das Recht fristlos den Betreuungsvertrag zu kündigen. Mit dem Az.: 114 C 151/15 hat das Bonner Amtsgericht ein wegweisendes Urteil zur Kinderbetreuung gesprochen. Die Hintergründe zu diesem Urteil:

 zum Beitrag Kind unglücklich in der Kinderbetreuung
Anwälte sind Spezialisten auf verschiedenen Rechtsgebieten (c) geralt/pixabay.de

Anwälte sind Spezialisten auf verschiedenen Rechtsgebieten (c) geralt/pixabay.de

Erstattung der Mehrkosten, wenn kein Platz in der KiTa?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 36 Sekunden

Seit 2008 wissen die Kommunen, dass Kindern zum 1. August 2013 ab Vollendung des ersten Lebensjahres ein Rechtsanspruch auf die Betreuung in einer Tageseinrichtung oder Kindertagespflege zusteht. Wie Kommunen damit umgehen, zeigen die vielen Gerichtsverfahren im gesamten Bundesgebiet. Die Berichterstattung hierzu hat stark abgenommen und es finden nur noch Urteile mit deutlicher Signalwirkung mediale Beachtung. So auch das Urteil vom 28. November 2014, Az. 7 K 3274/14, welches am Verwaltungsgericht Stuttgart gefällt wurde.

 zum Beitrag Erstattung der Mehrkosten, wenn kein Platz in der KiTa?
Geldmünzen mit Familie (c) Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Geldmünzen mit Familie (c) Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

fünfstündige Grundbetreuung in Hamburg bis zur Einschulung beitragsfrei

/ 1 Kommentar /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 25 Sekunden

Die fünfstündige Grundbetreuung in Hamburg wird nach einem Beschluss des Hamburger Senats vom 18.3.2014 ab 1.8.2014 beitragsfrei gestellt. Der Beschluss soll Familien entlasten und umfasst sowohl die Betreuung in der Kindertagesstätte als auch in Kindertagespflege.

Welche Bedeutung hat das für die Familien?

Bereits jetzt ist in Hamburg das letzte Jahr vor der Einschulung für 5 Stunden beitragsfrei. In Zukunft werden Familien noch umfangreicher entlastet und die Elternbeiträge auch für die Betreuung über 5 Stunden hinaus sinken. Nach Angaben des Hamburger Senats und der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration werden Familien zukünftig für 5 Stunden Betreuung mit bis zu 192 Euro im Monat entlastet.

 zum Beitrag fünfstündige Grundbetreuung in Hamburg bis zur Einschulung beitragsfrei
Vater und Kind (c) hince / pixabay.de

Vater und Kind (c) hince / pixabay.de

Rechtsanspruch auf Kindertagesbetreuung: Kindertagespflege als Alternative zur KiTa

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 14 Sekunden

Unlängst ist der Kampf um den richtigen Kinderbetreuungsplatz entbrannt. Kommunen ohne bedarfsgerechtes Angebot droht seit 1.8.2013 eine Klagewelle. Was nun bedarfsgerecht ist bzw. sein kann, ist zwar im SGB 8 geregelt jedoch gibt es aufgrund verschiedener Urteile, wie die aus Köln, auch unterschiedliche Standpunkte bzw. Herangehensweisen.

 zum Beitrag Rechtsanspruch auf Kindertagesbetreuung: Kindertagespflege als Alternative zur KiTa
Kinderhände auf Tapete (c) knipseline / pixelio.de

Kinderhände auf Tapete (c) knipseline / pixelio.de

Kindertagespflege – Teil des Wunsch- und Wahlrechtes von Eltern

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 46 Sekunden

Nachdem das Sozialgericht Köln in einem im Moment noch einzigartigen Urteil darauf hingewiesen hatte, dass der seit 1.8.2013 geltende Rechtsanspruch für Kinder ab den vollendeten 1. Lebensjahr nicht alternativ in Kindertagespflege erfüllt werden sollte, wenn Eltern eine Kindertagesstätte für Ihr Kind ausgewählt haben, startet die Landeshauptstadt von Sachsen durch und macht auf 100 freie Plätze in Kindertagespflege aufmerksam.

 zum Beitrag Kindertagespflege – Teil des Wunsch- und Wahlrechtes von Eltern
große und kleine Schuhe (c) Erfolgsfaktor Familie

große und kleine Schuhe (c) Erfolgsfaktor Familie

Vom Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ profitieren Arbeitgeber dreifach

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 25 Sekunden

Das Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ unterstützt auch in Zukunft Unternehmen, die Betreuungsplätze für Kinder ihrer Beschäftigten einrichten. Lesen Sie mehr zu Pluspunkten für Unternehmen und Erfolgsfaktoren des Programms.

 zum Beitrag Vom Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ profitieren Arbeitgeber dreifach
familienfreund. wir machen das - Bildmarke (c) familienfreund.de

familienfreund. wir machen das - Bildmarke (c) familienfreund.de

krippenplätze in leipzig – rares gut!

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 18 Sekunden

auf auf zu fröhlichen jagen hieß es am 17.12.2008 in leipzig. das neue portal zum suchen, finden und buchen von kitaplätzen ging gegen 11.30 uhr online. viele mitarbeiter bzw. eltern haben diesen moment sehnsüchtig erwartet. der langversprochene kitaplatz war ganze 60 minuten in greifbare nähe gerutscht. schon nach kurzer zeit geriet das system an technische grenzen. nach aussagen von eltern waren die freigegebenen plätze innerhalb weniger stunden weg. um 20:31 uhr warteten aktuell noch 3 freie kindergartenplätze auf dankbare kunden. und auch, wenn man jetzt eine blick riskiert, sind die langversprochenen krippenplätze zum buchen nicht findbar im system.

 zum Beitrag krippenplätze in leipzig – rares gut!
Kind im KiTa-Alter entdeckt die Welt (c) qimono / pixabay.de

Kind im KiTa-Alter entdeckt die Welt (c) qimono / pixabay.de

Rechtsanspruch Kinderbetreuung – Gleich ist es 2013!

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 32 Sekunden

Seit August 2008 heißt es für die Kommunen Krippenplätze bereitstellen, um den Rechtsanspruch Kinderbetreuung spätestens 2013 zu decken. Das sogenannte bedarfsgerechte Angebot hat der Bund immer schon im Sozialgesetzbuch 8 verankert und schon heute, vor dem Rechtsanspruch, muss unter bestimmten Bedingungen ein Betreuungsplatz für unter 3-Jährige bereitgestellt werden. In der Ausbauphase von 2008 bis 2013 gibt es vom Bundesministerium für Familien, Frauen, Senioren und Jugend (BMFSFJ) viele, viele Fördermittel – sowohl für das Einrichten von Betreuungsplätzen als auch das Aufstocken von Kindertagespflegestellen sowie den Ausbau betrieblicher Kinderbetreuungsangebote.

 zum Beitrag Rechtsanspruch Kinderbetreuung – Gleich ist es 2013!
Computer | Finger auf der Tastatur (c) Gerd Altmann / pixelio.de

Computer | Finger auf der Tastatur (c) Gerd Altmann / pixelio.de

Finger-Fertigkeit gefragt?! – Ihr Fingerabdruck in der KiTa

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 16 Sekunden

Die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ist für Kindertagesstätten bzw. Kindertagespflegestellen ein wichtiges Gut. Während natürlich in der Regel Mütter und Väter ihre Kinder abholen und bringen, gibt es bei vielen Familien noch weitere abholberechtigte Personen. Ein gute und zuverlässige Möglichkeit für das Erteilen von Abholberechtigungen sind unterzeichnete Vollmachten der Eltern bzw. Listen, wo abholberechtigte Personen in den Betreuungseinrichtungen zum Kind zugehörig vermerkt sind.

 zum Beitrag Finger-Fertigkeit gefragt?! – Ihr Fingerabdruck in der KiTa