0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: Kooperation

Kooperation


Netzwerken beruflich - Kaffee trinken und mehr für eine funktionierende Fachkräftesicherung im Berufsschulzentrum der Handwerksammer in Großenhain (c) familienfreund.de

Netzwerken beruflich - Kaffee trinken und mehr für eine funktionierende Fachkräftesicherung im Berufsschulzentrum der Handwerksammer in Großenhain (c) familienfreund.de

Netzwerken beruflich: Was bringt das?!

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten, 38 Sekunden

Netzwerken beruflich ist für viele UnternehmerInnen extrem wichtig. Bei unserem Workshop 4: Kaffee trinken und mehr für eine funktionierende Fachkräftesicherung trafen wir uns am 17.06.2019 zum Wissenstransfer im Berufsschulzentrum der Handwerkskammer in Großenhain. Neben der Vorstellung von Netzwerken auf Bundes-, Landes- und Lokalebene stand einmal mehr die Frage im Raum: Was bringt das?!

 zum Beitrag Netzwerken beruflich: Was bringt das?!
Workshop Kaffee trinken und mehr für eine funktionierende Fachkräftesicherung

Workshop Kaffee trinken und mehr für eine funktionierende Fachkräftesicherung

Workshop: Haben Kollegen die gleichen Probleme und wie helfen Netzwerke?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 25 Sekunden

Haben Kollegen die gleichen Probleme und wie helfen Netzwerke? Das fragen sich viele Unternehmer und Personalverantwortliche jeden Tag. Im Rahmen des vorangegangenen Projektes im Jahr 2017 und 2018 im Landkreis Meißen diskutierten Inhaber von Unternehmen und Personalverantwortliche sehr angeregt über die Möglichkeiten Synergien zu erzeugen und lokale Netzwerke aufzubauen. Sich mit ‚Kollegen‘ austauschen, war und ist einmal mehr wichtig.

 zum Beitrag Workshop: Haben Kollegen die gleichen Probleme und wie helfen Netzwerke?
Familie und Beruf | Work-Life-Balance (c) familienfreund.de

Familie und Beruf | Work-Life-Balance (c) familienfreund.de

Daran können Kooperationen scheitern

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 41 Sekunden

Für die Arbeit der familienfreund KG ist es unerlässlich Kooperationen, Bündnisse und Netzwerke einzugehen, um den steigenden Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Als inhabergeführtes Beratungsunternehmen wurden keine Ansprüche an zukünftige Kooperationspartner oder Lieferanten verschriftlicht. Die Eigner geben durch ihre individuellen Vorstellungen die Marschrichtung vor. Besonders ärgerlich ist es, wenn eine Zusammenarbeit mit anderen Know-How-Trägern nicht zustande kommt, weil der öffentliche Eindruck sich von der praktizierten Arbeitsweise dramatisch unterscheidet. Als Problemlöser und Prozessoptimierer fällt es schwer hierfür Verständnis aufzubringen.

 zum Beitrag Daran können Kooperationen scheitern
Schule | Tafel mit Schulfächern (c) gerd altmann / pixelio.de

Schule | Tafel mit Schulfächern (c) gerd altmann / pixelio.de

Mehr als 950 Teilnehmer aus zwölf Ländern werden zu den RoboCup German Open erwartet

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 13 Sekunden

Zwei Wochen vor den RoboCup German Open in Magdeburg stehen die Anmeldezahlen fest. Insgesamt 200 Teams und mehr als 950 aktive RoboCupper werden zu den spannenden Wettkämpfen in der Ottostadt erwartet. Magdeburg ist vom 3. bis zum 5. April 2014 Gastgeber für die RoboCup German Open 2014. Der Eintritt ist frei.

Die weithin bekannten Roboterwettbewerbe verknüpfen in einzigartiger Weise Nachwuchsförderung und anspruchsvolle Forschung und Lehre. In zahlreichen Workshops und Führungen können sich die Besucher davon überzeugen, dass Wissenschaft und Technik Spaß machen. Deutsche RoboCup Junior-Meisterschaften in Halle 2 Nach den erfolgreichen fünf RoboCup-Junior-Qualifikationsturnieren in Berlin, Hannover, Mannheim, Sankt Augustin und Vöhringen in den vergangenen Wochen haben sich 156 der bundesweit über 400 Teams für das Finale in Magdeburg qualifiziert. Die Schülerteams aus dem gesamten Bundesgebiet treten mit ihren selbst konstruierten Robotern in Magdeburg bei der Deutschen RoboCup-Junior-Meisterschaft an.

 zum Beitrag Mehr als 950 Teilnehmer aus zwölf Ländern werden zu den RoboCup German Open erwartet
Beratung_Startseite_HR - Gründer der familienfreund KG (c) Ralf Julke / l-iz.de

Ideen zu Vereinbarkeit von Beruf und Familie suchen, entwickeln und gemeinsam umsetzen.

Lösungsmöglichkeiten für das KiTa-Chaos – nicht nur in Leipzig

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 3 Sekunden

Am 7. März 2014 verschickte die Stadtverwaltung Leipzig als Öffentlicher Träger der Kinder- und Jugendhilfe das Eingeständnis bis zum 1. September für das einjährige Kind keinen Platz in einer Krippe anbieten zu könen. Nach einem Aufschrei der Medien legte die Kommunikationsabteilung nach und die Rechtfertigungsversuche wirken eher komisch.

In einer kleinen Folge will die familienfreund KG zeigen, wie das Unternehmen auf die ständig zunehmenden Bedarfe nach qualitativ hochwertiger Ganztagsbetreuung reagiert hätte – wenn es der Örtliche Träger wäre.

 zum Beitrag Lösungsmöglichkeiten für das KiTa-Chaos – nicht nur in Leipzig
2013 Fachtagung BGM (c) metabalance-institut.de

2013 Fachtagung BGM (c) metabalance-institut.de

Fachtagung Wettbewerbsfaktor Unternehmensvitalität | BGM 2.0

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 6 Sekunden

Unternehmenserfolg wird durch Menschen gemacht, sowie auch die Zukunft eines Unternehmens auf dem Wert Mensch basiert, der es zukunftsfähig macht und erhält. Wir engagieren uns nachhaltig für die Menschen im Unternehmen, den Erhalt von Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Arbeitsfreude. 

 zum Beitrag Fachtagung Wettbewerbsfaktor Unternehmensvitalität | BGM 2.0
Arbeit | Hammer mit Puzzleteilen (c) berwis / pixelio.de

Arbeit | Hammer mit Puzzleteilen (c) berwis / pixelio.de

Unternehmenskultur: Worthülse oder Mehrwert für Unternehmen?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 31 Sekunden

Das Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung und Corporate Governance untersucht, welche gestaltbaren Elemente der Unternehmenskulturden Unternehmenserfolg beeinflussen. Auf einer Tagung am 4. September 2013 in der Universität Witten/Herdecke diskutierten namhafte Vertreter ausWirtschaft und Wissenschaft den aktuellen Stand der Forschung und gelebte Unternehmenspraktiken. „Hinter dem Konferenztitel verbirgt sich daher dieFrage nach der ‚Zukunft der Unternehmen‘ und dem ‚Unternehmen der Zukunft‘“, resümierte Liz Mohn in ihrem Grußwort. 

 zum Beitrag Unternehmenskultur: Worthülse oder Mehrwert für Unternehmen?
Lets Benz (c) daimler.com

Lets Benz (c) daimler.com

Innovatives Azubi Recruiting: Let’s Benz 2013 – ein voller Erfolg!

/ 1 Kommentar /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 35 Sekunden

Vom 17.08. bis 23.08.2013 war es wieder soweit: Das Mercedes-Benz Werk Bremen ermöglichte interessierten Schülern, sich bei der Bewerberwoche „Let’s Benz“ innerhalb von sechs Tagen einen der begehrten Ausbildungs- oder Dualstudienplätze für 2014 zu sichern. 

 zum Beitrag Innovatives Azubi Recruiting: Let’s Benz 2013 – ein voller Erfolg!
große und kleine Schuhe (c) Erfolgsfaktor Familie

große und kleine Schuhe (c) Erfolgsfaktor Familie

Vom Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ profitieren Arbeitgeber dreifach

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 25 Sekunden

Das Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ unterstützt auch in Zukunft Unternehmen, die Betreuungsplätze für Kinder ihrer Beschäftigten einrichten. Lesen Sie mehr zu Pluspunkten für Unternehmen und Erfolgsfaktoren des Programms.

 zum Beitrag Vom Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ profitieren Arbeitgeber dreifach
Familienservice (EAP) der familienfreund KG (c) familienfreund.de

Familienservice (EAP) der familienfreund KG (c) familienfreund.de

Personaldienstleister DIS AG sorgt mit Leipziger Familienfreund KG für familiengerechte Rahmenbedingungen

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 22 Sekunden

Dass Personaldienstleister attraktive Arbeitgeber sind, beweist erneut die DIS AG. Gerade in Zeiten eines konjunkturellen Aufschwungs stocken zahlreiche Unternehmen ihre Belegschaft mit den derzeit rund 7.000 qualifzierten Fach- und Führungskräften der DIS AG auf. Der Personaldienstleister, der seit über 40 Jahren am Markt tätig ist, ist sich seiner Verantwortung als Arbeitgeber bewusst und unterstützt seine Mitarbeiter u. a. dabei, Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen. Nicht nur aus diesem Grund belegte das Unternehmen beim Wettbewerb „Deutschlands beste Arbeitgeber 2010“ des Kölner „Great Place to Work“-Instituts und des in Düsseldorf erscheinenden Handelsblatts den dritten Platz.

 zum Beitrag Personaldienstleister DIS AG sorgt mit Leipziger Familienfreund KG für familiengerechte Rahmenbedingungen