Baby im Bett mit Finger im Mund (c) Steffi Pelz / Pixelio.de

Baby im Bett mit Finger im Mund (c) Steffi Pelz / Pixelio.de

Vom Schmusetuch zum Kuschelkissen

Der Lieblingsschnuller, der Lalelu-Mond oder das Schmusetuch – Babys gewöhnen sich schnell an vertrautes zum Einschlafen. Mit der Zeit lieben sie den kuscheligen Freund so sehr, dass sie ihn nicht mehr loslassen wollen. Kein Weg führt dann mehr am kuscheligen Wegbegleiter vorbei. Und hat man das Lieblingsspielzeug gar vergessen oder ausversehen verloren, gibt es bitterliche Tränchen.

weiterlesen
Singapur by reiseboy, on Flickr.com

Singapur by reiseboy, on Flickr.com

Urlaub auf dem Schiff

Kaum sind die letzten Bilder des Sommerurlaubs ins Fotoalbum eingeklebt, regt sich in vielen die Frage wohin es denn im nächsten Jahr gehen wird. Laut der 28. Deutschen Tourismusanalyse vom Februar 2012 planen 45% aller Deutschen mindestens 5 Tage im Jahr zu verreisen. Der Gedanke den Urlaub womöglich in den eigenen 4 Wänden verbringen zu müssen, lässt ein Großteil der 4000 Befragten sogar den Gürtel enger schnallen. 

weiterlesen
Schlüssel-zu-meinem-Herzen c) http://www.weihnachtsgeschenke.org

Schlüssel-zu-meinem-Herzen c) http://www.weihnachtsgeschenke.org

Erfolg im Team Tim Taylor für Singleberaterin Ellen Bathel

Erfolg stellt sich nur ein, wenn ein Unternehmen Seminare und Fortbildungsmaßnahmen für seine Mitarbeiter anbietet. Tim Taylor sorgte mit einem einmaligen Qualitätsmanagement dafür, dass die Singleberater des erfolgreichen Unternehmens zertifiziert sind. Ein 24 h Online Support sichert den Informationsfluss zwischen Unternehmen, Qualitätsaudit und Singleberater vor Ort.

weiterlesen
Männergesicht (c) Salih Ucar / pixelio.de

Männergesicht (c) Salih Ucar / pixelio.de

Chiffre „Neues Glück“ – Liebesfiebel downloaden

„Wer suchet, der findet nicht“, dachte sich der 39-jährige Klaus aus Leipzig und lebte mehrere Jahre alleine, reiste und arbeitete viel. Der Einsamkeit überdrüssig, durchstöberte er Kontaktanzeigen und fand „Sie“: Die „sanfte und zierliche Susanne, Ende 30, Mutter einer vierzehnjährigen Tochter.“ Aber: „Antworten nur per Chiffre – Kennwort ‚Neues Glück’“. Der gebürtige Karlsruher und die Leipziger Heilpraktikerin schrieben sich zunächst lange Briefe bis sie sich das erste Mal trafen. „Ich wusste sofort: Das ist der Richtige. Ein verständnisvoller, eigenständiger und sehr verantwortungsvoller Mann“, erinnert sich Susanne heute. Ein halbes Jahr später folgte die Hochzeit und nur ein Jahr später bekam die damals 40-Jährige Leipzigerin ihr zweites Kind.

weiterlesen