Fuß mit Pflaster (c) familienfreund.de

Fuß mit Pflaster (c) familienfreund.de

Diabetes – immer mehr erkranken, ohne es zu wissen

„Ich bin aus allen Wolken gefallen!“ ist ein häufiger Satz, wenn sich Diabetiker an den Moment erinnern, in dem sie erstmals mit der Diagnose ihrer Erkrankung konfrontiert wurden. Während etwa Krebs oder Herzinfarkt häufig als reale Gefahren empfunden werden, wird Diabetes gerne aus den Köpfen verbannt. Dabei ist die Erkrankung eine überaus ernste Gefahr. 

weiterlesen
Gesicht | smile gelb (c) Helene Souza / pixelio.de

Gesicht | smile gelb (c) Helene Souza / pixelio.de

Chronische Verstopfung – altes Leiden in neuem Licht

Chronische Verstopfung ist in Deutschland weit verbreitet. Dies ergab kürzlich eine Studie zur Häufigkeit und Bedeutung der chronischen Verstopfung in Deutschland. Ungeachtet der weiten Verbreitung bleibt die Ursache in vielen Fällen ungeklärt. Zudem werden die Betroffenen auch nicht immer optimal behandelt. Wie sich dies künftig ändern kann, erörterten Experten auf einem Satellitensymposium der Firma Shire während des diesjährigen Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) in Wiesbaden. Dabei wurden auch die Empfehlungen zur Verbesserung der Diagnose und Behandlung einer neuen Leitlinie vorgestellt. 

weiterlesen
Zimmer in einem Krankenhaus (c) corgaasbeek / pixabay.de

Zimmer in einem Krankenhaus (c) corgaasbeek / pixabay.de

Neue Lebensqualität ohne Schmerzen

Patientin mit Verschleißerkrankung der Wirbelsäule kann seit vier Jahren zum ersten Mal wieder schmerzfrei laufen. Dies ist das Ergebnis nach nur fünf Tagen stationärer Schmerztherapie in der Fachabteilung für orthopädische Chirurgie. 

weiterlesen
Fuß mit Pflaster (c) familienfreund.de

Fuß mit Pflaster (c) familienfreund.de

Wenn‘s in den Füßen kribbelt, wird es ernst!

Um als Diabetiker möglichst lange gesund zu bleiben, muss der Blutzucker optimal eingestellt sein. Bei fast keiner anderen Erkrankung ist die Früherkennung so wichtig wie bei der „Zuckerkrankheit“. Die Möglichkeiten, einen Diabetes früh zu entdecken, standen daher im Mittelpunkt einer Telefonaktion zum Thema Diabetes: Fachärzte für innere Medizin und Diabetes-Experten beantworteten zahlreiche Fragen besorgter Anrufer rund um die immer häufiger werdende Wohlstandserkrankung. 

weiterlesen
gesundes Obst gehört an jeden Arbeitsplatz (c) familienfreund.de

gesundes Obst gehört an jeden Arbeitsplatz (c) familienfreund.de

Neues Zentrum für Adipositas- und Metabolische Therapie

Am Zentrum für Adipositas- und Metabolische Therapie arbeiten Experten aus den verschiedenen Fachbereichen eng zusammen. Es bietet Betroffenen in allen Phasen der Therapie umfassende therapeutische Optionen und Unterstützung.Die Kilos purzeln lassen – für Menschen mit extremem Übergewicht (Adipositas) ein scheinbar unerreichbares Ziel. Wurde die sogenannte Adipositas noch vor einigen Jahren als Zeichen von Wohlstand unterschätzt, so ist heute klar, dass die Gesundheit Betroffener erheblich leidet. Folgeerscheinungen wie Diabetes, Gallensteinleiden, Herzgefäßverkalkung, Schlaganfälle oder Arthosen treten bei ihnen zwei- bis dreimal häufiger auf als bei Normalgewichtigen. 

weiterlesen
gekrümmter Rücken als Anzeichen von Skoliose (c) Sergej23 / pixelio.de

gekrümmter Rücken als Anzeichen von Skoliose (c) Sergej23 / pixelio.de

Leserfragen am Expertentelefon „Rückengesundheit“ am 14.06.2012

„Man schläft Nacht für Nacht auf einer schlechten Matratze, sitzt auf der Fahrt zur Arbeit, hockt dann stundenlang in verkrampfter Haltung vor dem PC und dann wieder auf dem Heimweg im Auto. Abends geht der Tag sitzend auf der Couch vor dem Fernsehen zu Ende.“ – Und es bleiben viele Fragen rund um Rückengesundheit. Die häufigsten bei unserem Expertentelefon stellen wir Ihnen hier vor – natürlich mit den Antworten der Spezialisten.

weiterlesen
Blick auf die Stadt und das Wasser (c) qimono / pixabay.de

Blick auf die Stadt und das Wasser (c) qimono / pixabay.de

Was Sie zum Thema Läuse wissen sollten

Läuse sind kleine Plagegeister, welche die Kopfhaare Ihres Wirtes als Niststätte für ihre Brut benutzen. Meist trifft es Ihre Kinder, wenn Sie Gemeinschaftseinrichtungen, wie Kindertagesstätten und Schulen besuchen. Läuse gelangen von Kopf zu Kopf und vermehren sich so bei vielen Köpfen rasant. Das große Krabbeln und jucken macht Eltern meist auf den Kopflausbefall aufmerksam. Jetzt ist guter Rat teuer und mindestens steht die Läusebekämpfung mit einem Läusemittel an. Oft dürfen die Kinder erst mit einem Attest vom Arzt zurück in die Einrichtung.

weiterlesen
Mädchen schielt (c) pezibaer / pixabay.de

Mädchen schielt (c) pezibaer / pixabay.de

Schielen ohne Silberblick – Warum Kleinkinder auf jeden Fall einmal zum Augenarzt sollten

kleinkinder schielen teilweise so unauffällig, dass es selbst aufmerksame eltern nicht bemerken. um die doppelbilder zu unterdrücken, die auch aus leichtem schielen resultieren können, schaltet das sehzentrum des gehirns ein auge komplett ab.

weiterlesen