Natur | Rose am Ohr (c) blickundklick / pixelio.de

Natur | Rose am Ohr (c) blickundklick / pixelio.de

Studie belegt Bedeutung des Gehörs für Körper und Geist

Was hat unser Gehör damit zu tun, wie wohl wir uns in unserer Haut fühlen und wie gesund wir sind? Oder wie häufig wir Sport treiben? Oder wie wir unseren Urlaub planen? Diesen und weiteren bislang wenig bekannten Aspekten rund um das Thema Hören ist Hear the World mit der Studie „Hören ist Leben“ auf den Grund gegangen. Mit überraschenden Ergebnissen: Menschen mit Hörverlust, die mit einem Hörgerät versorgt sind, berichten von einem positiven Einfluss des Hörgeräts auf ihre Lebensqualität (78% der befragten Deutschen mit Hörgerät), ihre allgemeine Gesundheit (67%) und ihr Selbstwertgefühl (62%). Darüber hinaus haben die Befragten wieder mehr Spaß an Sport (40%) und Reisen (62%). Auch zeigt die Studie, dass die Neigung zu Depressionen bei Menschen mit einem unversorgten Hörverlust deutlich höher ist als bei Hörgeräteträgern oder normal hörenden Menschen.

weiterlesen
Straßenbahn gelb (c) meidresden / pixabay.de

Straßenbahn gelb (c) meidresden / pixabay.de

08-07-10 Leipziger Aus- und Weiterbildungsbetriebe starten familienfreundlich durch!

Mit dem Pilotprojekt Activ-Office trafen die LVB schon vor fast zwei Jahren bewusst die Entscheidung für LeipzigerInnen mehr Verantwortung zu übernehmen und zusätzlichen Service für alle Fahrgäste anzubieten.Mittlerweile sorgen die mehr als 300 Servicemitarbeiter in 3 Schichten und 2 Landkreisen für Sicherheit, Mobilität und Fahrzeugbegleitung. Und das verlangt 100 % Einsatz – auch zu Zeiten, wo andere sich um die eigene Familie kümmern.

weiterlesen
Barrierefreiheit | Treppenlift (c) ursula55 / pixabay.de

Barrierefreiheit | Treppenlift (c) ursula55 / pixabay.de

Unseriöse Treppenliftanbieter schneller erkennen

Bekanntermaßen versprechen Treppenlifte für Menschen mit körperlichen Einschränkungen wieder mehr Lebensfreude und Mobilität. Auf dem Markt werden daher die verschiedensten Modelle für jeden Einsatzzweck angeboten. Neben den bekannten Sitzliften, die in Gebäuden dem Treppenlauf folgen und vornehmlich ältere Menschen bequem zur Wohnung in höhere Etagen begleiten, gibt es auch die Plattform- und Hublifte für Rollstuhlfahrer. Ein solcher Lift stellt verständlicherweise immer eine enorme Investition dar. Leider gibt es in dieser Branche auch einige Anbieter, die es mit der Ehrlichkeit nicht so genau nehmen. Von daher soll der nachfolgende Beitrag Ihnen helfen, sich vor unseriösen Treppenlift-Anbietern zu schützen, die letztlich nur darauf aus sind, das schnelle Geld zu machen.

weiterlesen
Auto Innenraum (c) familienfreund.de

Auto Innenraum (c) familienfreund.de

immer schön mobil bleiben

im alter nimmt sowohl die geistige als auch die körperliche leistungsfähigkeit ab. das ist kein geheimnis. und auch nicht weiter schlimm, denn man kann ja einfach sein tempo ein wenig reduzieren und weiterhin die gleiche lebensqualität genießen. dennoch sind viele senioren intensiv darum bemüht, die umwelt davon zu überzeugen, dass ihre leistungsfähigkeit ungeschmälert ist. einer der häufigsten gründe dafür ist, dass ältere menschen fürchten, ihren führerschein zu verlieren, wenn die familie oder die behörden vermuten, dass sie zum beispiel bei hohen geschwindigkeiten nicht mehr schnell genug reagieren können. 

weiterlesen
Arbeit | Mitarbeiter im Callcenter befragt (c) konstantin gastmann / pixelio.de

Arbeit | Mitarbeiter im Callcenter befragt (c) konstantin gastmann / pixelio.de

Erster Job – nah dran oder in weiter Ferne?

Heutige Berufseinsteiger wissen, dass von ihnen Mobilität und Flexibilität verlangt wird – und sie zeigen auch entsprechende Einsatzbereitschaft, wie eine aktuelle Umfrage von AXA unter Jobstartern zeigt. 

weiterlesen
Zug fährt vorbei (c) familienfreund.de

Zug fährt vorbei (c) familienfreund.de

expertenchat am 31.05.2012 – teilen, mitfahren, mitwohnen

Mit Carsharing, Mitfahrzentrale und Fahrgemeinschaft bleibt man mobil. Und mit Haustausch und Mitwohnzentrale hat man günstig ein Dach über dem Kopf – auch im Urlaub. Findige Verbraucher, die nur ungern auf etwas verzichten wollen, entdecken das Teilen für sich. So hat sich die Anzahl der Carsharing-Nutzer in Deutschland enorm erhöht. Waren es 2006 noch 83.000 Nutzer, so waren es 2011 schon 190.000. Doch das Teilen wirft Fragen auf: Wie funktioniert Carsharing? Ist die Mitfahrgelegenheit wirklich sicher? Und wessen Versicherung zahlt, wenn der Haustausch mit einem Wasserschaden endet? Soll in solchen Fällen der Traum vom Teilen nicht wie eine Seifenblase zerplatzen, ist eine gute Vorabinfo Gold wert. 

weiterlesen
Auto Innenraum (c) familienfreund.de

Auto Innenraum (c) familienfreund.de

Führerschein: Vor der Freiheit stehen Hürden

Der Führerschein darf nach erfolgreichen Versuchen mittlerweile bundesweit mit dem vollendeten 17. Lebensjahr gemacht werden. Bis zur Volljährigkeit müssen die jungen Leute allerdings mit einer Begleitperson fahren. Im Schnitt nehmen 17-Jährige etwa acht Monate lang am begleiteten Fahren teil und sammeln in dieser Zeit schon reichlich Fahrpraxis. Dies wirkt sich sehr positiv aus: Wer den Führerschein mit 17 gemacht hat, ist als 18-Jähriger Schätzungen zufolge an etwa 20 Prozent weniger Unfällen beteiligt als ein Fahranfänger, der auf diese Erfahrung verzichtet hat.

weiterlesen
EU Energielabel Geschirrspüler (c) Umweltbundesamt

EU Energielabel Geschirrspüler (c) Umweltbundesamt

Umfrage: Kaum ein Mieter fragt nach Energieausweis

Eine Bevölkerungsumfrage unter 1.000 Essener Bürgerinnen und Bürgern gibt Aufschluss über die aktuelle Wohnungssituation in Essen. Die Studie enthält eine detaillierte Bestandsaufnahme über die energetisch modernisierten Gebäude in Essen und zeigt Wege auf, wie Eigentümer und Mieter noch besser über Sanierungsmaßnahmen und Energiesparmöglichkeiten informiert werden können.

weiterlesen
Fahrradsattel (c) Thomas Böttiger / pixelio.de

Fahrradsattel (c) Thomas Böttiger / pixelio.de

Das Fahrrad als Verkehrsmittel bietet viele Lösungen

Im Jahr 2025 erreichen die Menschen ihre Zielorte schnell, kostengünstig, umweltfreundlich und unter komfortablen Bedingungen. Damit diese Vision Realität wird, setzt sich der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) für die Entwicklung eines Verkehrssystems ein, das auf Nähe und intelligente Verbindung verschiedener Verkehrsmittel baut und in dessen Mittelpunkt das Fahrrad steht. 

weiterlesen
Zeit ist Geld - erst recht bei der Familie (c) alexas_fotos / pixabay.de

Zeit ist Geld - erst recht bei der Familie (c) alexas_fotos / pixabay.de

Welche sozialen Leistungen sind mit dem Dresden-Pass verbunden?

Welche sozialen Leistungen sind mit dem Dresden-Pass verbunden? Wer hat Anspruch darauf? Und wo ist der Antrag zu stellen? Diese und weitere Fragen beantwortet ein Faltblatt, das die Landeshauptstadt Dresden jetzt in neuer Auflage kostenlos anbietet.  

weiterlesen