Frau in Stein gemeißelt / Künstler: unbekannt, Foto: familienfreund.de

Frau in Stein gemeißelt / Künstler: unbekannt, Foto: familienfreund.de

Wie komme ich besser durch die Wechseljahre?

schon der gedanke an die wechseljahre löst bei vielen frauen ab mitte 40 unliebsame gefühle aus. denn keine frau weiß genau, wann die hormonelle umstellung beginnt und wie ihr organismus darauf reagieren wird. doch für all jene, die offen mit dem neuen lebensabschnitt umgehen, kann der rückgang der hormonproduktion auch eine chance sein, sich selbst und ihren körper noch besser kennen zu lernen und neue kräfte zu entwickeln. allerdings raten experten, frühzeitig ärztlichen rat einzuholen. ein gespräch mit dem frauenarzt oder hormonspezialisten kann unbegründete ängste und unsicherheiten aus der welt schaffen. erste antworten erhielten interessierte frauen am 13.10.2011 – am expertentelefon standen vier ausgewiesene spezialisten den anruferinnen rede und antwort zu ihren fragen rund um das thema wechseljahre.

weiterlesen
Bildschirmarbeit und Brille (c) pix1861 / pixabay.de

Bildschirmarbeit und Brille (c) pix1861 / pixabay.de

aktuelle umfrage: frauen putzen am häufigsten, männer nicht gründlich

wenn es draußen grünt und blüht, soll es drinnen strahlen und glänzen. doch wischen, saugen, schrubben ist auch im jahr 2011 immer noch sache der frauen. sie putzen die gemeinsame wohnung in 58 prozent der fälle am häufigsten. in einem viertel der partnerschaften (27 prozent) wird meist gemeinsam geputzt. nur selten haben die männer die hoheit über staubsauger und wischmopp (sechs prozent). das zeigt eine aktuelle forsa-umfrage im auftrag von cosmosdirekt, durchgeführt unter 1.007 befragten, die mit ihrem partner zusammenleben. 

weiterlesen
Kinderfahrzeuge, Dreirad und Bobbycar (c) Efraimstochter / pixabay.de

Kinderfahrzeuge, Dreirad und Bobbycar (c) Efraimstochter / pixabay.de

stubenhocker sind oftmals auch anfällig für allergien

viele eltern sind heutzutage selbst sehr aktiv und nehmen ihre kinder einfach mit. sei es zur radtour, zum camping, zum angeln oder zum marathon. was heute häufiger auftritt als noch vor 10 jahren heißt jedoch nicht, dass es die regel ist. ausnahmen bestätigen die regel und so gibt es kinder, die sich nichts besseres vorstellen können als drin zu sein. sie lesen gern, laden freunde ein und lieben es im zimmer zu spielen. schnell werden sie als stubenhocker abgestempelt.

weiterlesen
3 glückliche Kinder (c) Erich Bals / pixelio.de

3 glückliche Kinder (c) Erich Bals / pixelio.de

jugendliche leiden vermehrt unter karies

in der pubertät wächst die kariesgefahr. die jugendliche schludern bei der pflege und essen vermehrt ungesund. das hat ungeahnte folgen: zwischen 14 und 16 jahren steigt das kariesrisiko drastisch an alamieren zahnärzte und krankenkassen. schuld daran sind die in der pubertät meist vernachlässigte zahnpflege und die ungesunde ernährungsweise.

weiterlesen
Medikamente (c) klicker / pixelio.de

Medikamente (c) klicker / pixelio.de

impfen soll uns vor den meisten krankheiten schützen – bald gehört auch gürtelrose dazu

wer kennt das nicht: der nächste impftermin steht an und schon vorher wissen sie genau, dass ihr kind den kleinen pieks nicht als gesundheitsfördernd sondern als schmerzhaft empfinden wird. mit zunehmenden alter wird es oft zum glück etwas besser und das kind versteht, dass es nur mal kurz piekst. viele kinder haben angst vor einem arztbesuch, weil sie damit spritzen und schmerzen verbinden. zum glück gibt es heutzutage kaum noch einen kinderarzt mit weißem kittel und die meisten kinderärzte gehen auch sehr einfühlsam mit ihren kleinen patienten um.

weiterlesen