Weihnachtsfeier im Unternehmen (c) pexels / pixabay.de

Weihnachtsfeier im Unternehmen (c) pexels / pixabay.de

Tipps für die Weihnachtsdeko: Adventskalender basteln oder kaufen

Schon seit Anfang September hat die Weihnachtsdeko wieder Einzug ins Sortiment des Einzelhandels gehalten. Und auch in den sozialen Netzwerken spürt man, dass die Advents- und Weihnachtszeit bevorsteht. Bald geht es in den Häusern und Wohnungen wieder weihnachtlich zu. Viele Familien nutzen die Feste im Jahreskreislauf, um entsprechend festlich zu schmücken. Das Auspacken und Anbringen der Weihnachtsdeko stimmt mit der beginnenden Adventszeit alle auf die besinnliche Zeit ein. Um das Warten auf das Christkind und den Weihnachtsmann zu begleiten, ist der Adventskalender seit jeher vor allem bei den jüngeren Familienmitgliedern sehr beliebt.

weiterlesen
Nachwuchs schläft im Weidenkorb (c) esudroff / pixabay.de

Nachwuchs schläft im Weidenkorb (c) esudroff / pixabay.de

Babygeschrei im eigenen Babyzimmer?

Wenn Paare sich für ein Baby entscheiden, kreisen die Gedanken rund um den Nestbau und das neue Familienmitglied. Während beim ersten Baby noch alles neu ist und kaum Erfahrungen für den Alltag vorhanden sind, profitieren Eltern mehrerer Kinder unterschiedlichen Alters vom Erfahrungswissen. Die Anforderungen und der Umgang mit Schwangerschaft und Geburt ändern sich je nachdem das wievielte Kind sie bekommen. Bewusster und strategischer Konsum mit oft minimalistischen Ansatz und die Auswahl von qualitativ hochwertigen Produkten steht im Vordergrund.

weiterlesen
Malern Renovierung Umzug (c) familienfreund.de

Malern Renovierung Umzug (c) familienfreund.de

Einrichtung der Familienwohnung – Tipps für das Wohnen mit Kindern

Erwachsene mögen ihre Wohnung aufgeräumt, stilvoll und wohnlich. Für Kinder müssen jedoch unter Umständen einige Kompromisse eingegangen werden. Immerhin benötigen sie viel Platz zum Spielen und nach Möglichkeit auch einen eigenen Rückzugsort. Wie soll man im Rahmen einer Renovierung die Wohnung also einrichten?

weiterlesen
das etwas andere Jugend- und Kinderzimmer (c) ssabyo77 / pixabay.de

das etwas andere Jugend- und Kinderzimmer (c) ssabyo77 / pixabay.de

Mit diesen Tipps gestalten Sie engagiert das Kinderzimmer !

Wenn man die Tür zum Kinderzimmer öffnet, eröffnet sich in den meisten Fällen eine neue Welt. Da wird gebaut, gebastelt, gespielt, geforscht und entdeckt. Die Ritter retten die Prinzessin, die Piraten entern das königliche Schiff, Indianerhäuptlinge schließen Frieden mit dem weißen Mann und eine echte Teeparty wartet auf Gäste. An ein Kinderzimmer werden hohe Ansprüche gestellt.

weiterlesen

BZGA - Über Sexualität reden - Pubertät

Reden wir doch mal über Sex

Sexualität hat im Alltag einen ganz anderen Stellenwert als noch vor 20 oder 30 Jahren. Insbesondere Frauen sprechen heute viel offener darüber, was sie im Zusammenhang mit der „schönsten Nebensache der Welt“ wirklich bewegt.Vergrößern / Alle BilderSexualität hat im Alltag einen ganz anderen Stellenwert als noch vor 20 oder 30 Jahren. Insbesondere Frauen sprechen heute viel offener darüber, was sie im Zusammenhang mit der „schönsten Nebensache der Welt“ wirklich bewegt.Foto: djd/FUN FACTORY GmbHUmfrage: Auch erotisches Spielzeug ist längst kein Tabuthema mehr 

weiterlesen
Silvester | Wunderkerze (c) Kunstart.net / pixelio.de

Silvester | Wunderkerze (c) Kunstart.net / pixelio.de

Fröhliche und kindersichere Weihnachtszeit für Familien

Eine kindersichere Weihnachtszeit ohne Unfälle wünschen wir an dieser Stelle allen Familien. Wenn die Weihnachtszeit vor der Tür steht, erste Plätzchen gebacken und die ersten Türchen des Adventskalenders geöffnet werden, machen sich viele wieder daran, ihre Wohnungen weihnachtlich zu dekorieren, um festliche Stimmung zu verbreiten. Doch wenn kleinere Kinder im Haus sind, sollten einige Dinge bei der Dekoration und Vorbereitung beachtet werden, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden.

weiterlesen
Baby im Bett mit Finger im Mund (c) Steffi Pelz / Pixelio.de

Baby im Bett mit Finger im Mund (c) Steffi Pelz / Pixelio.de

Vom Schmusetuch zum Kuschelkissen

Der Lieblingsschnuller, der Lalelu-Mond oder das Schmusetuch – Babys gewöhnen sich schnell an vertrautes zum Einschlafen. Mit der Zeit lieben sie den kuscheligen Freund so sehr, dass sie ihn nicht mehr loslassen wollen. Kein Weg führt dann mehr am kuscheligen Wegbegleiter vorbei. Und hat man das Lieblingsspielzeug gar vergessen oder ausversehen verloren, gibt es bitterliche Tränchen.

weiterlesen
BobbyCar (c) Christine Becker / pixelio.de

BobbyCar (c) Christine Becker / pixelio.de

Bunt und gefährlich – Schadstoffe in Spielwaren

(dtd). Immer wieder werden Eltern von Meldungen über schädliche Schadstoffe in Spielwaren aufgeschreckt. Vor allem Weichmacher, so genannte Phtalate, finden sich in Puppen, Gummibällen, Figuren, bunten Scoupidous oder auch Schwimmartikeln. Besonders für Babys und Kleinkinder, die noch alles in den Mund nehmen, ist dies gefährlich. Mit Speichel werden die Giftstoffe von den Spielzeugen gelöst, sie gelangen in den Blutkreislauf der Kinder und können Leber- und Nierenschäden verursachen.

weiterlesen

Alaaf und Helau – so ohrenbetäubend lassen es die Narren krachen

Karneval, die fünfte Jahreszeit, steht kurz vor ihrem Höhepunkt: An den tollen Tagen zwischen Weiberfastnacht und Veilchendienstag werden es die Narren und Jecken auch dieses Jahr wieder ordentlich krachen lassen. Neben bunten Verkleidungen gehören Accessoires wie Trillerpfeife, Spielzeugpistole, Tröte und Co. meist zur Grundausstattung für den Karnevalsumzug. Was dabei trotz Narrenfreiheit oft vergessen wird: Einige dieser Krachmacher können das Gehör dauerhaft schädigen. Grund genug für die Initiative Hear the World, einige typische Karnevalsartikel hinsichtlich ihrer Lautstärke unter die Lupe zu nehmen. Was dabei auffällt: Besonders Artikel für Kinder wie Spielzeugpistolen erreichen mit über 142 Dezibel (dB) enorme Schallpegel, die zu bleibenden Schäden führen können.

weiterlesen
Kind knobelt am Tisch (c) Gerd Altmann / pixelio.de

Kind knobelt am Tisch (c) Gerd Altmann / pixelio.de

Spielen ist die Arbeit des Kindes

hat schon Maria Montessori erkannt und noch heute prägt diese Aussage pädagogische Konzepte und Herangehensweisen. Kinder sind von Geburt an kompetente und aktive Lerner. Sie erkunden Ihre Umwelt, fassen an, probieren, schmecken, schauen und suchen Herausforderungen. Der ureigenste Wunsch des Kindes ist es die Welt zu entdecken, zu verstehen und die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln. 

weiterlesen