Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: therapie

therapie


Apothekenschrank Bad Medizin (c) familienfreund.de

Flugreise mit Herzschwäche: Was müssen Betroffene beachten?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 35 Sekunden

Rund sechs Millionen Menschen in Deutschland leiden an koronarer Herzkrankheit (KHK), die dem Herzinfarkt vorausgeht und die häufigste Ursache der Herzschwäche (Herzinsuffizienz) ist. Jährlich werden bundesweit bei KHK-Patienten z. B. nach einem Herzinfarkt über 320.000 Gefäßstützen (Stents) eingebracht und über 53.000 Bypassoperationen durchgeführt. Viele der Betroffenen planen eine Reise und verzichten nur ungerne auf das Fliegen. Doch was müssen Betroffene bei Flugreise mit Herzschwäche beachten?

 zum Beitrag Flugreise mit Herzschwäche: Was müssen Betroffene beachten?

Sehtest beim Augenoptiker (c) skeeze / pixabay.de

Gene und Umwelt bedingen Kurzsichtigkeit gemeinsam

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 53 Sekunden

Myopie oder Kurzsichtigkeit ist die am weitesten verbreitete Augenerkrankung beim Menschen, Tendenz steigend. Die Ursachen sind sowohl genetisch als auch umweltbedingt. Einen wichtigen Fortschritt im Verständnis der Wirkungsmechanismen der Krankheitsentstehung hat nun die internationale Forschergruppe Consortium for Refractive Error and Myopia (CREAM), an der auch Wissenschaftler der Gutenberg-Gesundheitsstudie der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) beteiligt sind, erzielt.

 zum Beitrag Gene und Umwelt bedingen Kurzsichtigkeit gemeinsam

Aktentasche | Pflege und Beruf (c) Erfolgsfaktor Familie

Warum Grippe und andere Virusinfektionen depressiv machen

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 5 Sekunden

Virusinfektionen wie Influenza-Grippe können depressive Verstimmungen auslösen. Nun haben Forscherinnen und Forscher des Universitätsklinikums Freiburg bei Mäusen den Grund dafür herausgefunden. Verantwortlich ist unter anderem das Protein CXCL10, das eigentlich die Virusabwehr steuert. Wie die Wissenschaftler feststellten, hemmt das Protein eine Hirnregion, die auch bei Depressionen während kognitiver Prozesse vermindert aktiv ist. Die Erkenntnisse könnten zukünftig Patienten helfen, die nach einer Virusinfektion oder nach einer Immuntherapie an depressiven Verstimmungen leiden. Die Studie erschien am 19. April im Fachmagazin Immunity, das zur Cell-Gruppe gehört.

 zum Beitrag Warum Grippe und andere Virusinfektionen depressiv machen

Computer (c) familienfreund.de

Neue Broschüre der DAlzG: Demenz. Das Wichtigste

/ 1 Kommentar /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 25 Sekunden

(Mynewsdesk) Der neue Ratgeber „Demenz. Das Wichtigste“ der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) vermittelt in kompakter Form Informationen, die erklären, was „Demenz“ und „Alzheimer“ bedeuten und was getan werden kann, um Betroffenen und ihren Familien das Leben zu erleichtern.

 zum Beitrag Neue Broschüre der DAlzG: Demenz. Das Wichtigste

Depression Schatten eines Mannes (c) familienfreund.de

Experteninterview „Burn-out“

/ 1 Kommentar /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 17 Sekunden

Experteninterview „Burnout“ am mit PD Dr. med. Christine Rummel-Kluge, Geschäftsführerin der Stiftung Deutsche Depressionshilfe, und mit Detlef Staadt, Diplom-Psychologe, Offenburg

 zum Beitrag Experteninterview „Burn-out“

Dr. med. Christopher Wenck, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie der HELIOS Mariahilf Klinik Hamburg (c) HELIOS Kliniken

O’zapft is: Trinken, schlemmen, feiern beim Oktoberfest – und was hilft bei Sodbrennen?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 34 Sekunden

Am Samstag beginnt das Münchner Oktoberfest – es wird wieder geschlemmt, getrunken und gefeiert! Nicht für jeden bleibt das deftige Essen und viel Alkohol ohne Folgen: Unangenehmer Druck im Magen, ein Brennen hinter dem Brustbein, heftiges Aufstoßen. Dr. med. Christopher Wenck, Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie der HELIOS Mariahilf Klinik Hamburg erklärt, was die
Beschwerden des heftigen Sodbrennens lindern kann.

 zum Beitrag O’zapft is: Trinken, schlemmen, feiern beim Oktoberfest – und was hilft bei Sodbrennen?

Ernährung | Frisches Brot (c) familienfreund.de

Zöliakie und einheimische Sprue: Warum Gluten einigen Menschen das Leben schwer macht

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 5 Sekunden

Bei einer Zöliakie reagiert der Körper überempfindlich auf Gluten. Das Getreideeiweiß, wie es beispielsweise in Weizen, Dinkel, Roggen und Gerste enthalten ist, reizt die Zellen im Dünndarm. „Tritt diese Erkrankung im Erwachsenenalter auf, wurde sie früher als einheimische Sprue bezeichnet. Heute spricht man bei Kindern sowie Erwachsenen einheitlich von Zöliakie“, erklärt Dr. Elke Arms anlässlich des Welt-Zöliakie-Tages am 16. Mai. Die Ernährungswissenschaftlerin im Nestlé Ernährungsstudio ergänzt, dass bei Kindern häufiger Mädchen als Jungen erkranken. Bei Erwachsenen ist das Verhältnis ausgeglichen.

 zum Beitrag Zöliakie und einheimische Sprue: Warum Gluten einigen Menschen das Leben schwer macht

Brust, selbstgestrickt | Frau (c) angieconscious / pixelio.de

Wenn die Brüste schmerzen – Mastodynie

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 42 Sekunden

Stramm und schmerzhaft – viele Frauen spüren in den Wechseljahren vermehrt unangenehme Spannungsgefühle in den Brüsten. Ein Ungleichgewicht der Hormone ist schuld daran. Während die Eierstöcke noch Östrogene produzieren, sinkt der Progesteronspiegel bereits ab. Dies kann zu östrogenbedingten Wassereinlagerungen im Brustdrüsengewebe führen, die schmerzhafte Schwellungen verursachen. Zusätzlich verändert sich während der Zeit der hormonellen Umstellung nach und nach der Aufbau des Brustgewebes. Das Drüsengewebe bildet sich zurück. Es können gutartige Knötchen (Zysten) entstehen. Auch diese Umbildungen lösen manchmal Schmerzen aus.

 zum Beitrag Wenn die Brüste schmerzen – Mastodynie

Senior auf Schaukel (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Behandlungsstudie macht Hoffnung bei unspezifischem Schwindel

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 30 Sekunden

Auf der Treppe, unter der Dusche, im Garten – plötzlich fängt die Welt an, sich zu drehen und man verliert den Halt. Besonders schwer treffen unvorhersehbare Schwindelgefühle Senioren, die noch aktiv sein wollen und mitten im Leben stehen. Doch Stürze und daraus folgende Verletzungen verunsichern die Betroffenen und dämpfen die Lebensfreude. Umso wichtiger ist es, bei den ersten Ereignissen schnell zu reagieren und die Ursachen abzuklären. Erster Ansprechpartner ist der Hausarzt, der gegebenenfalls auch zum HNO-Arzt, zum Neurologen oder zur Schwindelambulanz überweist – etwa wenn es Hinweise auf einen ernsthaften Hintergrund wie einen Schlaganfall gibt. Sind im Rahmen der Diagnose keine körperlichen Ursachen identifiziert worden, spricht man von unspezifischem Schwindel. Bekannte Hauptursachen sind altersbedingte Abnutzungserscheinungen an Nerven, Innenohr und Augen. Auch Durchblutungsstörungen und Blutdruckschwankungen können zu unspezifischem Schwindel führen.

 zum Beitrag Behandlungsstudie macht Hoffnung bei unspezifischem Schwindel

Brustkrebs CT Krankenhaus (c) Rainer Sturm / pixelio.de

Diagnose Brustkrebs – was ist jetzt wichtig?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 42 Sekunden

„Ich habe keine gute Nachricht. Es ist Brustkrebs.“ Ute H. kann sich noch gut an den Schock erinnern, den die Diagnose seinerzeit bei ihr auslöste. „Für mich brach eine Welt zusammen“, berichtet die heute 61-Jährige. Bereitwillig folgte sie zunächst der Empfehlung ihres Gynäkologen, sich gleich im Brustzentrum der benachbarten Uniklinik vorzustellen und einen schnellen Termin für die Operation zu vereinbaren.

Erst nach der Operation kamen Ute H. Zweifel. Habe ich alles richtig gemacht? Hätte ich nicht doch besser eine Zweitmeinung eingeholt? Entscheidungen unter „gefühltem Zeitdruck“ treffen – diese Erfahrung teilen viele Patientinnen mit Ute H., so Annette Kruse-Keirath von der Patientinneninitiative Allianz gegen Brustkrebs e.V. „Erst nach der Entlassung aus dem Krankenhaus realisieren die Frauen oft, was eigentlich geschehen ist.“

 zum Beitrag Diagnose Brustkrebs – was ist jetzt wichtig?