berufliche Mobilität als Pendler (c) unsplash / pixabay.de

berufliche Mobilität als Pendler (c) unsplash / pixabay.de

Feiertage ohne Stress

Feiertage ohne Stress – wer träumt nicht davon. So kurz vor dem Fest gibt es bei den meisten noch jede Menge zu erledigen. Der Weihnachtsbraten bruzelt, der verkaufsoffene Sonntag lädt zum Stadtbummel ein – während einige besinnlich den 4. Advent zu Haus verbringen. Neben den vielen Geschenken und den traditionellen Bräuchen ist Weihnachten auch das Fest des guten Essens und Trinkens. Je nachdem wer wo und mit wem feiert, sind längere Fahrten mit dem Auto immer ein Thema zum Fest der Liebe.

weiterlesen
Kinderhände auf Tapete (c) knipseline / pixelio.de

Kinderhände auf Tapete (c) knipseline / pixelio.de

versicherungsschutz für die kinder

kinder benötigen ab der geburt einen eigenen versicherungsschutz. neben der obligatorischen krankenversicherung über die eltern sind eine private haftpflicht und ein privater schutz bei unfall und krankheit besonders wichtig. 

weiterlesen
Wasserfall (c) franzpaul / pixelio.de

Wasserfall (c) franzpaul / pixelio.de

dlrg: einfachste baderegeln retten leben!

bad nenndorf: es herrscht hochbetrieb an stränden, binnenseen und in bädern. die ehrenamtlichen rettungsschwimmer der deutschen lebens-rettungs-gesellschaft (dlrg) wachen an der nord- und ostseeküste und an zahlreichen stationen an den seen und flüssen im binnenland über die sicherheit der badegäste. mit dem sonnenschein melden die wachleiter an den stationen von borkum bis usedom zahlreiche lebensrettungen und viele erste-hilfe-einsätze an die zentrale in bad nenndorf. 

weiterlesen
Was passiert mit Hilde Mück? - Neues Kinderbuch zu Tod und Abschied. Erschienen im Fachverlag des Deutschen Bestattungsgewerbes (bestatter.de), Düsseldorf, 2012

Was passiert mit Hilde Mück? - Neues Kinderbuch zu Tod und Abschied. Erschienen im Fachverlag des Deutschen Bestattungsgewerbes (bestatter.de), Düsseldorf, 2012

entscheidung über leben und tod

mitte februar wurde der niederländische prinz johan friso beim skifahren von einer lawine verschüttet. schon kurz nach dem unfall war klar, dass er vermutlich aus dem koma nicht mehr erwachen wird. nach niederländischem recht muss ein mensch in einem solch hoffnungslosen zustand nicht am leben erhalten werden. die ärzte dürfen das beatmungsgerät sogar ohne zustimmung der familie abschalten. anders ist die lage in deutschland: auch hier dürften ärzte zwar passive sterbehilfe durch das abschalten lebenserhaltender geräte leisten – aber nur dann, wenn es dem vermuteten oder dokumentierten willen des betroffenen entspricht! wie aber kann man einen solchen willen artikulieren und wie kann man sicherstellen, dass er auch wirklich umgesetzt wird? und wie kann man schließlich dafür sorgen, dass auch der letzte weg selbst nach den eigenen vorstellungen gestaltet wird? diese und viele andere fragen gab es bei unserem expertentelefon. 

weiterlesen
Fahrradweg entlang der Donau (c) familienfreund.de

Fahrradweg entlang der Donau (c) familienfreund.de

Unbeschwerter Urlaub mit passender Versicherung

Im Urlaub will man sich erholen und ganz sicher nicht krank werden. Doch davor kann sich niemand schützen, ebenso nicht vor einem Unfall. Aus diesem Grund sollte man nicht nachlässig sein und bei jeder Reise ins Ausland eine Auslandsreisekrankenversicherung abschließen. Zwar gibt es einige Länder, in denen man vom sogenannten Sozialversicherungsabkommen profitieren kann, doch auch hier müsste man ohne Zusatzversicherung Arztrechnungen selbst bezahlen. Diese werden von den gesetzlichen Kassen nicht erstattet.

weiterlesen
Handschlag (c) TommyS / pixelio.de

Handschlag (c) TommyS / pixelio.de

Kfz-Versicherung: „Die Fahrt im fremden Auto ist nicht versichert“

Das Leben von Mareike S. war seit Jahren aufs Single-Dasein eingerichtet. Single-Wohnung, Single-Urlaube, sogar Single-Tarife bei der Versicherung. Aber dann kam der neue Kollege und brachte einen ganzen Schwarm Schmetterlinge mit. Mareike S. würde alles mit ihm teilen, auch das Auto. Aber wäre ihr Partner dann versichert?

weiterlesen
Schneemann (c) familienfreund.de

Schneemann (c) familienfreund.de

interview zu so kommen sie als optimal durch den winter

experteninterview zum thema „frostige zeiten für autofahrer. sinkende temperaturen – steigende preise. so kommen sie optimal durch den winter“ mit bernd kiewel, leiter produktmanagement des kfz-direktversicherers da direkt, jurist und experte im bereich schadenservice, und peter herbig, rechtsanwalt, spezialist für versicherungsrecht 

weiterlesen
Uhr Geldbörse Quittung als Synonyme für Selbstständigkeit (c) pixabay.de

Uhr Geldbörse Quittung als Synonyme für Selbstständigkeit (c) pixabay.de

neue ersthelferregeln zum europäischen tag der ersten hilfe

anlässlich des heutigen europäischen tages der ersten hilfe hat familienministerin christine clauß alle bürger aufgerufen, sich in unfallsituationen couragiert um verletzte menschen zu kümmern. keiner sollte sich aus angst in einer notsituation eventuell die fachlich falsche entscheidung zu treffen, gegen notwendige hilfen entscheiden. denn es gehe um die hilfe an sich und manchmal genügt schon das absetzen eines notrufes, um ein leben zu retten. neue ersthelferregeln zum europäischen tag der ersten hilfe sollen ersthelfer sicherer beim helfen machen.

weiterlesen
Gesundheit | Diabetiker nimmt Blut ab am Finger (c) Michael Horn / pixelio.de

Gesundheit | Diabetiker nimmt Blut ab am Finger (c) Michael Horn / pixelio.de

Wenn Mama oder Papa krank werden

Kranke Eltern sind für betreuungspflichtige und -bedürftige Kinder oft eine große Herausforderung. Gerade, wenn die Mama krank ist, bricht in vielen Familien erstmal das Chaos aus. Doch welche Möglichkeiten haben Sie als Familie? Wenn Sie als Mama oder Papa krank sind, ins Krankenhaus oder zur Reha müssen, ist es oft nicht leicht den Alltag mit Kindern zu bewältigen? Sind Sie Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse haben Sie Anspruch auf Unterstützung in solchen Fällen. Wir verraten Ihnen worauf Sie achten müssen.

weiterlesen
promille-weg (c) SarahC. / pixelio.de

promille-weg (c) SarahC. / pixelio.de

0,0 promille für fahranfänger / seniorenführerschein

ab 1.8.2007 gilt deutschlandweit für führerscheinneulinge 0,0 promille am steuer. und diese grenze ist nicht nur an die zweijährige probezeit gekoppelt…sondern darüber hinaus auch an die vollendung des 21. lebensjahres. für fahranfänger, welche bereits mit 17 jahren den führerschein machen, gilt dies demzufolge 4 jahre lang. alkohol am steuer ist immer noch eine der hauptunfallursachen. die geringe fahrroutine gemeinsam mit alkoholgenuss steigern dass unfallrisiko und beeinträchtigen die fahrzeugbeherrschung immens.

weiterlesen