Weihnachtsfeier im Unternehmen (c) pexels / pixabay.de

Weihnachtsfeier im Unternehmen (c) pexels / pixabay.de

Weihnachtsfeier im Unternehmen – so wird das Betriebsfest zum Erfolg

Die betriebliche Weihnachtsfeier bietet die Möglichkeit, das Geschäftsjahr gemeinsam mit allen Kolleginnen und Kollegen in entspannter Atmosphäre ausklingen zu lassen. Damit die Betriebsweihnachtsfeier zum Erfolg wird, müssen bei der Organisation und Planung einige Dinge beachtet werden.

weiterlesen
Kinderhände auf Tapete (c) knipseline / pixelio.de

Kinderhände auf Tapete (c) knipseline / pixelio.de

versicherungsschutz für die kinder

kinder benötigen ab der geburt einen eigenen versicherungsschutz. neben der obligatorischen krankenversicherung über die eltern sind eine private haftpflicht und ein privater schutz bei unfall und krankheit besonders wichtig. 

weiterlesen
Krankenkassenkarte (c) claudia hautumm / pixelio.de

Krankenkassenkarte (c) claudia hautumm / pixelio.de

Als Au-pair unterwegs – aber nur mit Versicherung

Der Traum vieler junger Menschen sind Auslandsaufenthalte, um mal aus dem Alltagstrott herauszukommen, Neues zu erleben und Erfahrungen zu sammeln. Diese Aufenthalte sind außerdem eine gute Möglichkeit, Referenzen für das anstehende Berufsleben zu sammeln – viele Arbeitgeber legen darauf mittlerweile großen Wert. Bevor es ins Ausland geht, sollte man aber daran denken, sich ausreichend zu versichern – egal, ob der Aufenthalt einen Monat, sechs oder auch zwölf Monate dauert.

weiterlesen
Bildschirmarbeit und Brille (c) pix1861 / pixabay.de

Bildschirmarbeit und Brille (c) pix1861 / pixabay.de

aktuelle umfrage: frauen putzen am häufigsten, männer nicht gründlich

wenn es draußen grünt und blüht, soll es drinnen strahlen und glänzen. doch wischen, saugen, schrubben ist auch im jahr 2011 immer noch sache der frauen. sie putzen die gemeinsame wohnung in 58 prozent der fälle am häufigsten. in einem viertel der partnerschaften (27 prozent) wird meist gemeinsam geputzt. nur selten haben die männer die hoheit über staubsauger und wischmopp (sechs prozent). das zeigt eine aktuelle forsa-umfrage im auftrag von cosmosdirekt, durchgeführt unter 1.007 befragten, die mit ihrem partner zusammenleben. 

weiterlesen
Arbeit | Vertreter an der Tür (c) Siegfried Fries / pixelio.de

Arbeit | Vertreter an der Tür (c) Siegfried Fries / pixelio.de

Schwarzarbeit im Haushalt ist keine Bagatelle

Schwarzarbeit ist keine Bagatellkriminalität und deren konsequente Verfolgung stärkt die Wirtschaft im Land und trägt dazu bei, „dass in Sachsen der ehrliche nicht der Dumme ist“ und „dass der kriminelle Schädiger, nicht der hilfsbereite Nachbar verfolgt wird.“  Schnell wird bei Freunden und Bekannten um eine Gefälligkeit gebeten und manchmal wird der Anreiz durch Geld oder geldwerte Vorteile erhöht. Schwierig wird es, wenn der gute Bekannte gegen Entgelt das Laminat verlegt, die Nachbarin die Pflege und Betreuung der bettlägerichen Oma übernimmt oder der Student Geld auf die Hand für seine Nachhilfe erhält.

weiterlesen
Schule Schriftzug (c) S. Hofschläger / pixelio.de

Schule Schriftzug (c) S. Hofschläger / pixelio.de

unfallversicherung der schule greift auch auf klassenfahrt

letzte woche kam eine befreundete mutti zu mir und wollte von mir wissen, ob wir für unseren sohn eine private unfallversicherung hätten. na klar, haben wir. man weiss ja nie, was alles passieren kann und man will ja seinen sprößling rund-um abgesichert wissen.  

weiterlesen
schulweg (c) paul-georg meister / pixelio.de

schulweg (c) paul-georg meister / pixelio.de

Gefährlicher Schulweg – gerade in der Dunkelheit

Die meisten Schulkinder verunglücken frühmorgens in den Monaten zwischen November bis Februar, wenn die Sichtverhältnisse auf dem Weg zur Schule oft sehr schlecht sind. Kinder sollten in der dunklen Jahreszeit besonders achtsam sein. Die Zahl der meldepflichtigen Schulwegunfälle ist 2010 nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) um sieben Prozent auf 124.000 gestiegen. Die mit Abstand häufigsten Straßenverkehrsunfälle in der Schüler-Unfallversicherung sind die Fahrradunfälle.

weiterlesen
Fahrradhelm (c) CFalk / pixelio.de

Fahrradhelm (c) CFalk / pixelio.de

fahrrad fahren und unfallschutz

gutes wetter draußen, warm, teilweise sonnig und schon steigt die anzahl der fahrradfahrerInnen an. ob mit dem rad zur schule, ins büro, an die werkbank – oder am wochenende an den see, in die berge oder in den jahresurlaub mit dem rad – fahrradfahrer müssen und sollten sich absichern. neben der straßenverkehrsordnung §1, die natürlich auch für fahrradfahrer gilt, gibt es auch versicherungstechnische risiken abzuferdern.

weiterlesen
tipps © Ewe Degiampietro - Fotolia.com

tipps © Ewe Degiampietro - Fotolia.com

Haushaltsnahe Dienstleistungen aus Sicht von Eltern

Entsprechend dem Schreiben des Bundesfinanzministers vom 3. November 2006 ist ein haushaltsnahes Beschäftigungsverhältnis nach (§ 35a Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 2 ESTG) gesetzlich nicht definiert. Es verlangt eine Tätigkeit, die einen engen Bezug zum Haushalt hat.

weiterlesen