0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: verbraucherschutz

verbraucherschutz


Renovierung Farbe Malern (c) familienfreund.de

Renovierung Farbe Malern (c) familienfreund.de

Renovierung mit umweltfreundlichen Produkten

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 46 Sekunden

Am 26.6.2014 gab es die Möglichkeit im Expertenchat Wohngesunde Renovierung seine Fragen los zu werden. Im Expertenzum Thema Renovierung beantwortet Dirk Schütze, staatlich geprüfter Techniker, Farb- und Lacktechnik, und Fachberater für Naturfarben bei Biopin, Jever weitere Fragen:

 zum Beitrag Renovierung mit umweltfreundlichen Produkten
Plasteflasche Umweltschutz (c) Torsten Rempt / pixelio.de

Plasteflasche Umweltschutz (c) Torsten Rempt / pixelio.de

Getränkeflaschen aus Kunststoff: Bis zu 15-mal im Kreislauf

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 36 Sekunden

Getränkeflaschen aus Kunststoff haben ein langes Leben: Bis zu 15-mal können die Getränkeverpackungen genutzt werden – vorausgesetzt, das Mehrweg-Verfahren wird von den Verbrauchern konsequent genutzt und die Flaschen finden ihren Weg zurück zum Produzenten. Dort werden die Mehrwegflaschen jedes Mal überprüft und gereinigt, bevor sie wieder befüllt werden. Anschließend erhalten sie einen neuen Verschlussring, der signalisiert: Diese Flasche hat einwandfrei die Herstellung verlassen und wurde danach noch nicht geöffnet.

 zum Beitrag Getränkeflaschen aus Kunststoff: Bis zu 15-mal im Kreislauf
Geldscheine | Finanzen (c) Taken / Pixabay.de

Bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie spielt auch Geld eine Rolle (c) Taken / Pixabay.de

Kreditvergaberichtlinien: Senioren gehen immer öfter leer aus

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 59 Sekunden

Verbraucher müssen sich spätestens mit Erreichen des 60. Lebensjahres darauf einstellen, bei vielen Banken keinen Kredit mehr zu erhalten. Woran das liegt, welche Möglichkeiten es in dieser Situation gibt und welche Ideen selten hilfreich sind.

Altersgrenzen in der internen Kreditvergaberichtlinie gibt es bei allen Banken – entscheidend ist letztlich, ab welchem Alter es zu Einschränkungen bis hin zur konsequenten Ablehnung kommt. Bei einzelnen Instituten ist das bereits ab 57 Jahren der Fall. Mit jedem zusätzlichen Lebensjahr steigt der Anteil der Banken, bei denen Senioren bzw. die Generation 60+ auf Granit beißen. Ab etwa 68 Jahren sind bei fast allen Banken Kredite nur noch mit verkürzten Laufzeiten und Risikozuschlägen auf den Zins möglich.

 zum Beitrag Kreditvergaberichtlinien: Senioren gehen immer öfter leer aus
milch (c) Michael Stuetz / pixelio.de

milch (c) Michael Stuetz / pixelio.de

Weltmilchtag: Milch ist ein hohes Gut

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 20 Sekunden

Am 1. Juni ist Weltmilchtag. Damit soll jedes Jahr die Aufmerksamkeit auf ein globales, ernährungsphysiologisch wertvolles Lebensmittel gelenkt werden. Ins Leben gerufen wurde der Tag vor über 50 Jahren von den Vereinten Nationen und dem Internationalen Verband der Milchwirtschaft. Doch Milch wird heute nicht nur als besonders gesund wahrgenommen, sondern auch als Auslöser verschiedener Erkrankungen und Unverträglichkeiten. 

 zum Beitrag Weltmilchtag: Milch ist ein hohes Gut
Hilfsmittel Pflege (c) familienfreund.de

Hilfsmittel Pflege (c) familienfreund.de

IGeL-Leistungen: Neuer Ratgeber zu Individuellen Gesundheitsleistungen

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 29 Sekunden

Der Markt für Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) boomt. Auch im Jahr 2012 ist das Marktvolumen weiter gewachsen. Egal ob Früherkennung, alternative Heilverfahren, medizinisch-kosmetische Leistungen, sport- oder reisemedizinische Untersuchungen – Verbraucherinnen und Verbraucher werden mit einer Vielzahl von ärztlichen Zusatzleistungen konfrontiert.  

 zum Beitrag IGeL-Leistungen: Neuer Ratgeber zu Individuellen Gesundheitsleistungen
Senior auf Schaukel (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Senior auf Schaukel (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Entgelterhöhung im Seniorenheim braucht Zustimmung der Bewohner

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 28 Sekunden

Senioreneinrichtungen dürfen Entgelte wegen veränderter Kosten grundsätzlich nicht ohne Zustimmung der Bewohner erhöhen. Dies entschied das Landgericht Berlin und kippte auch drei weitere Vertragsklauseln einer Berliner Seniorenresidenz. Die Verbraucherzentralen und der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) haben seit 2011 über 100 Verträge geprüft und zahlreiche Anbieter abgemahnt oder verklagt. Gefördert wird das Projekt für Verbraucherrechte in der Pflege vom Bundesfamilienministerium. 

 zum Beitrag Entgelterhöhung im Seniorenheim braucht Zustimmung der Bewohner
Ernährung | Tasse Kaffee (c) Grace Winter / pixelio.de

Ernährung | Tasse Kaffee (c) Grace Winter / pixelio.de

10 gute Gründe für fairen Kaffee

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 10 Sekunden

Berlin. Der Faire Handel sorgt dafür, dass die Produzenten besser bezahlt werden und dass ihre Kinder zur Schule gehen können, statt zu ausbeuterischen Bedingungen auf den Plantagen zu arbeiten. Zum Tag des Kaffees am 28. September 2012, den der Deutsche Kaffeeverband proklamiert hat, ruft die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. (Bundesverband) Röstereien und Verbraucher auf, fair gehandeltem Kaffee den Vorzug zu geben. 

 zum Beitrag 10 gute Gründe für fairen Kaffee
Gesundheit | Impfkalender (c) Dieter Schütz / pixelio.de

Gesundheit | Impfkalender (c) Dieter Schütz / pixelio.de

neuer sächsischer impfkalender enthält impfungen

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 25 Sekunden

viele schwere infektionskrankheiten gegen diese ärzte früher machtlos waren, wurden mit der entwicklung und einführung von impfstoffen weitgehend besiegt und sind teilweise vollkommen verschwunden. gerade in weitentwickelten industrieländern gehören typhus, cholera oder masern eigentlich der vergangenheit an. was viele nicht wissen, ist, dass die ältere generation mit ihrem hang und drang zum impfen eine echte grundlage für eine herdenimmunität geeschaffen haben. nun sind impfungen, so blöd das ist, meist nicht für’s leben ausreichend, wenn man sie einmal macht. es muss z.b. regelmäßig aufgefrischt werden.

 zum Beitrag neuer sächsischer impfkalender enthält impfungen
Schneemann (c) familienfreund.de

Schneemann (c) familienfreund.de

interview zu so kommen sie als optimal durch den winter

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 4 Sekunden

experteninterview zum thema „frostige zeiten für autofahrer. sinkende temperaturen – steigende preise. so kommen sie optimal durch den winter“ mit bernd kiewel, leiter produktmanagement des kfz-direktversicherers da direkt, jurist und experte im bereich schadenservice, und peter herbig, rechtsanwalt, spezialist für versicherungsrecht 

 zum Beitrag interview zu so kommen sie als optimal durch den winter
2009_August_Kolonnadenfest (c) mobiles-familienbuero.de

2009_August_Kolonnadenfest (c) mobiles-familienbuero.de

Mobiles Familienbüro mit Benjamin Blümchen in Neustadt unterwegs

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 33 Sekunden

Benjamin Blümchen kommt nach Neustadt in Sachsen zum sächsischen Familientag 2011 und auch die Mitarbeiter des Familienbüro in Leipzig sind vor Ort. In aller frühe, noch vor dem Sonnenaufgang geht es morgen nach Neustadt in Sachsen. Die Anreise ist mit unserem Stand schon recht weit aber wir gehen davon aus, dass sich viele Familien in Sachsen auch auf den Weg machen und unseren informativen Stand besuchen werden. 

 zum Beitrag Mobiles Familienbüro mit Benjamin Blümchen in Neustadt unterwegs