0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: werbung

werbung


kind schaut aus einer luke (c) Dirk Schröder, Springe / pixelio.de

kind schaut aus einer luke (c) Dirk Schröder, Springe / pixelio.de

Mit kleinen Dingen große Erfolge erzielen – Werbegeschenke wirken

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 6 Sekunden

Mit kleinen Dingen große Erfolge erzielen – die modernen Unternehmen schätzen die Werbeerfolge kleiner und großer Werbegeschenke. Doch hier soll nicht nur der erwachsene Kunde angesprochen werden, da Familien auch zum Kundenkreis gehören, sollen schon die Kinder mit tollen Werbeartikeln für Kaufwünsche belohnt werden. 

 zum Beitrag Mit kleinen Dingen große Erfolge erzielen – Werbegeschenke wirken

Spielen ist die Arbeit des Kindes

/ 2 Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 27 Sekunden

hat schon Maria Montessori erkannt und noch heute prägt diese Aussage pädagogische Konzepte und Herangehensweisen. Kinder sind von Geburt an kompetente und aktive Lerner. Sie erkunden Ihre Umwelt, fassen an, probieren, schmecken, schauen und suchen Herausforderungen. Der ureigenste Wunsch des Kindes ist es die Welt zu entdecken, zu verstehen und die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln. 

 zum Beitrag Spielen ist die Arbeit des Kindes
Fernsehprogamm (c) Andreas Morlok  / pixelio.de

Fernsehprogamm (c) Andreas Morlok / pixelio.de

Stundenlang vor der Glotze?!

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 51 Sekunden

Gemeinschaftlich, maßvoll und altersgerecht – das sind nur 3 Schlagworte, die im zusammenhang mit Medien, wie z.b. Fernsehn und Computer, immer wieder auftauchen. Fast jeder deutsche Haushalt besitzt mindestens 1 Fernsehgerät. Nur noch 23 % aller Privathaushalte in der Bundesrepublik Deutschland haben keinen Internetanschluss. Einige wenige verzichten bewusst auf Fernsehn oder/und Computer- bzw. Internetnutzung.  

 zum Beitrag Stundenlang vor der Glotze?!
Arbeit | Frau nimmt Kontakt auf (c) konstantin gastmann / pixelio.de

Arbeit | Frau nimmt Kontakt auf (c) konstantin gastmann / pixelio.de

werbemails und werbefaxe ohne einwilligung sind unzulässig

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 12 Sekunden

die richter des bundesgerichtshofes befanden, dass auch für werbung und angebote von dienstleistungen und waren das zusenden von werbemails und werbefaxen ohne einwilligung unzulässig ist. auch beim versenden an gewerbliche adressaten muss eine vorherige einwilligung vorliegen muss. einzige ausnahme: der adressat hat für derartige zwecke vorgesehene e-mail-adressen und telefaxnummern öffentlich zugänglich gemacht. die urteile betreffen zwei fälle. im ersten fall bekundete ein fahrzeughändler bei einer toyota-vertretung sein interesse zum sofortigen ankauf von drei bestimmten toyota-modellen. der zweite fall betrifft den anbieter eines online-fußballspiels. dieser hatte per e-mail bei einem fußballverein angefragt, ob er auf der website des vereins sein werbebanner gegen umsatzprovision platzieren dürfe.

 zum Beitrag werbemails und werbefaxe ohne einwilligung sind unzulässig
Kleiner Fan mit Bier (c) Verena N. / pixelio.de

Kleiner Fan mit Bier (c) Verena N. / pixelio.de

Alkohol für Kinder – Es geht auch anders

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 11 Sekunden

Am Wochenende lockte die Innenstadt Leipzigs wieder einmal zum Stadtfest. Mit seinen geschätzten 300.000 Besuchern setzten die Veranstalter mal wieder Masstäbe. So wurde die Stadt zur Partymeile und es wurde gespielt, getanzt und gefeiert. Unzählige Aktionen lockten die Gäste der Stadt zum Mitmachen ein. Drei Tage lang folgte ein Highlight dem Nächsten. Höhepunkt war die große Abschlussveranstaltung des Stadtfestes gestern Abend auf dem Nikolaikirchhof. Nebenbei sorgten Leipzigs TOP Gastronomen für den Gaumenschmaus aber nicht nur dafür…

 zum Beitrag Alkohol für Kinder – Es geht auch anders
Ernährung | Fastfood - Hamburger (c) Thommy Weiss / pixelio.de

Ernährung | Fastfood - Hamburger (c) Thommy Weiss / pixelio.de

großbritannien: verbot für junk-food-werbung vor 21 uhr geplant

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 16 Sekunden

in großbritannien gibt es viel zu viel übergewichtige kinder und jugendliche. deshalb haben jetzt einige parlamentsabgeordnete die durchsetzung härterer bestimmungen für junk-food-werbung auf die fahnen geschrieben. derzeit ist ein verbot dieser werbung bis 21 uhr im gespräch. dies soll kinder und jugendliche vor fettleibigkeit und übergewicht durch zu viel junk-food schützen.

 zum Beitrag großbritannien: verbot für junk-food-werbung vor 21 uhr geplant